Ritualstab

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Der Ritualstab

                                                                                                             


Ritualstab, Foto der Bruderschaft Herzberg

 

 

Ritualstäbe sind weitaus mehr, als uns Bücher und Filme zeigen. Sie sind nicht dazu da, Flammen, Blitze oder ähnliches aus ihren Spitzen zu erschaffen. Der Ritualstab ist eines der wichtigsten Hilfsmittel in der magischen und esoterischen Arbeit. Er ist in erster Linie das Symbol für den Willen, die Macht und die Kraft des Anwenders. Durch den Ritualstab bündelt der Anwender seinen Willen und seine Macht und setzt diese zielgerichtet ein.
Mit der Zeit hat sich auch der Ritualstab gewandelt, so dass die streng zylindrische Form und die Farben variieren können. Auch das Fertigungsmaterial, früher ausschließlich Holz, ist durch Metalle, Kunststoffe und anderem erweitert bzw. ersetzt worden.

Synonyme: Amulettstab, Elementarwaffe, Energiestab, Gottesstab, Haselstab, Heilstab, Hexenstab, Kraftfokus, Magiestab, Magierstab, magischer Stab, Meeresstab, Redestab, Ritualstab, Runenstab, Schamanenstab, Zauberstab, u.a. etc.

 

Merlin, Grafik der Bruderschaft Herzberg

Überliefertes:

Erste Überlieferung für den Gebrauch eines (Ritual-) Stabes ist der altestamentarische Teil der Bibel "Moses". Für die Zauberkunst relevant ist der erste Hinweise auf einen Zauberstab in dem Werk von Reginald Scot, "The Discoverie of Witchcraft", 1584.

Der Ritualstab besteht traditionell aus einem unterarmlangen Haselnussholz. Er kann aber auch aus Stein, Knochen, Metall oder Glas bestehen. Andere Holzarten, z.B. Eiche, Weißdorn, Esche, Holunder, usw., können verwendet werden. Man sollte sich zunächst mit den verschiedenen Bäumen auseinandersetzten, bevor man das Holz für einen Ritualstab wählt. Treibholz hat zur Nähe der Mächte des Wassers einige besondere Energien sammeln können. Diese Energien kommen dem zukünftigen Anwender des Ritualstabes besonders zur Hilfe. Wie auch das Wasser hinab fließt, fließen die Energien durch und in diesem Stab.

Die überlieferten durchschnittlichen Maße für einen Ritualstab sind: 330 mm Länge (Spitze zu Spitze); 33 mm "Breite" (wenn man die beiden Spitzen als 0-Punkt und den Scheitelpunkt als zweiten Bezugspunkt nimmt) und 33 mm Stärke (gemessen an der stärksten Stelle).
Die meisten Ritualstäbe besitzen an einem Ende eine Bergkristallspitze, welche die Energie abgibt und lenkt.
Die Wirkung von Edelsteinen ist über Tausende von Jahren überliefert worden. Auch Hildegard von Bingen beschrieb die verschiedenen Heilsteine und ihre Wirkung.

Der Ritualstab ist ein Phallussymbol und steht für animalische Vitalität, Energie, Kraft und Stärke, aber auch für Fruchtbarkeit, Wachstum und Weisheit. Der Ritualstab aus Haselnussholz ist ein symbolischer Wächter der Pforte zur Anderswelt. Er ist ein Vermittler ätherischer Schwingungen und seelischer Bilder, außerdem ein sehr guter Energieleiter. Haselnussholz ist mit den Elementen Wasser und Luft sowie dem Untergrund assoziiert und hilft, die Quelle des Seins zu ergründen und aus dieser Weisheit zu schöpfen.
In früheren Zeiten wurde der Ritualtab auch als Schlagwaffe verstanden. Der Stab steht auch als Zeichen des Feuers und für die Transformation von Energien.

 

Merlin, Grafik der Bruderschaft Herzberg

Der Gebrauch:

Für die unterschiedlichsten magischen und esoterischen Aktivitäten verwenden die meisten Anwender spezielle Ritualstäbe, welche auf diese Bereiche energetisch ausgerichtet sind. Der Unterschied zwischen Ritualstäben liegt nicht in der Verwendungsart, sondern in den unterschiedlichen Energiearten, mit welchen sie arbeiten. Ein Ritualstab wird genutzt, um Energien miteinander zu verbinden, sie zu verwandeln, um sie zu transformieren und um sie zum Wachstum anzuregen.

Der Ritualstab ist mit einer Dryade (Baumwesen) und mit sieben Engeln und deren Planetenkräften verbunden. Mit Hilfe der Dryade und der Engel kann sich die eigene magische und esoterische Macht bündeln und verstärken.
Ein Ritualstab kanalisiert Energien intensiver, als ein Ritualdolch. Aus diesem Grunde wird er auch bei der Invokation des Gottes verwendet. Ähnlich wie mit einem Ritualdolch kann man Kreise mit dem Stab ziehen. Man beschwört und entlässt mit ihn. Kreise die gezogen wurden, werden durch sie ebenso wieder aufgelöst. Man sollte sich bei Verwendung des Ritualstabes immer darüber im Klaren sein, daß der Stab auch über die Begrenzung des Kreises hinaus wirken kann.
Eine direkte Berührung mit dem Ritualstab kann bereits einen magischen und esoterischen Effekt eintreten lassen. Beim Ritual steht der Stab für das Element des Feuers. In manchen Traditionen aber auch für das Element Luft.

 

Merlin, Grafik der Bruderschaft Herzberg

Warnungen:

✦  Es kann jedes Material für den Ritualstab verwendet werden, solange sich ein Meister findet, das gewählte Material auf seinen Herren abzustimmen. Ihm die Form zu geben und auf eine lange Lebenszeit zu festigen und zu erhalten. Und in Form und Material die geheimen Zeichen und Symbole, das Wissen und die Fähigkeiten die Kraft einzugraben, die nötig sind, um Stab und Anwender zu höchsten Taten zu befähigen.
✦   Einen Ritualstab auszuleihen oder zu verborgen, führt zum Verlust seiner Fähigkeiten und Kräfte!
✦   Geht der Ritualstab verloren oder wird zerstört oder Teile davon, so verliert er auch seine Fähigkeiten und Kräfte!

 

Merlin, Grafik der Bruderschaft Herzberg

Bauanleitung:

Ein Ritualstab sollte weitesgehend von Hand und ohne elektrische Geräte gefertigt werden. Bei Ritualstäben aus Holz sollte kein lebender Baum zu schaden kommen. Am besten Windbruch- oder Treibholz verwenden. Die Gestaltung des Ritualstabes liegt in ihren Händen und sie können auch andere Ausdrucksformen wählen.

Das oben im Bild gezeigte Model eines Ritualstabes ist von mir für die rituelle Arbeit gefertigt worden. Folgende Materialen habe ich für den Ritualstab verwendet: heutiges handelsübliches Kupferrohr und Kupferfittinge. Die Kupferteile (Rohr, Fittinge und Verschlusskappe) sind mit Silberlot miteinander verlötet und das ganze versilbert (galvanisiert) worden, wobei auf dem Kupferrohr die Initialen des künftigen Besitzers und die Jahreszahl des Weihedatums nicht mitversilbert worden ist. Der Bergkristall ist mit Kunststoff gefasst und der Stab verschlossen. Ummantelt ist der Stab mit echtem Leder.

Im Inneren des Ritualstabes ist ein zweiter kleinerer Bergkristal als Gegenpol, mehere wichtige Edelsteine und ein Haselnussholz mit einem Weihebrief untergebracht.
Da der Ritualstab durch die zwei Bergkristalle eine Polarität besitzt, sollte der Stab zum Anwender durch echtes Leder isoliert werden. Um die Polarität aufrecht zuerhalten, sollte der zweite Bergkristall und die Edelsteine mit dem Kristall an der Spitze, sich nicht direkt berühren. Daher ist unter anderem das Haselnussholz im Inneren des Ritualstabes enthalten.

 

Merlin, Grafik der Bruderschaft Herzberg

Weihen, Reinigen und Aufladen:

Besonders hergestellte Holzpäne aus Haselnussholz wird genutzt, den Ritualstab in einer Vollmondnacht im Rauche des Feuers zu reinigen, aufzuladen und zu weihen.

Ein kleiner Text, für eine bestimmte Person, zur Weihe des Ritualstabes sollte nicht fehlen und könnte so lauten:
"Mögen Dir N.N. der Allher, die Planetenkräfte, Lichtwesen und Engel, die magischen Geister, Wesen und Kräfte, Merlin und die Tabula Smaragdina Deine positiven Kräfte unterstützen und lenken. Möge Deine positiven Energien nie versiegen und möge der Ritualstab Dich schützen" (x)
Der Text sollte mit Blut oder Naturfarbe geschrieben werden.
 

Taste Bilder, Grafik von der Bruderschaft Herzberg

 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei den von uns genannten Gegenstand, nach den naturwissenschaftlichen Kriterien der Schulwissenschaft, keine Wirksamkeit besteht!

 



Quelle

Der obige Text ist von L.E.H. verglichen, sortiert und zusammengestellt worden, aus folgenden Veröffentlichungen:

✦   Fotos und Grafiken: L.E.H., 2018
✦   (x) Text: L.E.H., 2018
✦   Lehren des Hermes Trismegistos, Urvaters der Alchemie; Hermetische Schriften (Hermetica), 1. und 4. Jahrhundert n. Chr.; Tabula Smaragdina, 6. Jahrhundert n. Chr.
✦   Die Bibel, Exodus, Moses; 1534 (LB)
✦   diverse Bücher, zwischen 1800 und 1900
✦   diverse Museen zu Berlin, 2017/18
✦   alraune-esoterik.de, 2018
✦   alrunia.com, 2018
✦   dawanda.com, 2018
✦   edelsteine.net, 2018
✦   fraubirkenbaum.wordpress.com, 2018
✦   hexenpfad.de, 2018
✦   wikipedia.org, 2018
✦   zauber-pedia.de, 2016
✦   diverse Esoterik-Publikationen, 2018

 

Möchten Sie einen Vers über den Ritualstab lesen, dann klicken Sie folgenden Button an.

Der magische Stab, Text von der Bruderschaft Herzberg

 

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben