Ritualmesser

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Das Ritualmesser

 

 


Ritualmesser, Foto der Bruderschaft Herzberg
 

 

Historisches

Ritualmesser dienen als Messer in keinem alltäglichen Gebrauch, sondern rituellen oder repräsentativen Zwecken. Sie sind schon in der Anfangszeit der Menschheit nachgewiesen worden und waren aus Feuerstein. Später wurden die Feuersteine mit einem Holzgriff versehen, der mit Naturfasern befestigt wurde. Das Ritualmesser diente zur Opferung von Tieren und Pflanzen.
 

Heute

Beispiele für solche Messer sind: Tumi, ein breites, aus Kupfer gefertigtes altperuanisches Ritualmesser, Athame, der rituelle Dolch des Wicca-Kults, tibetanische Phurba, aus Metoriteisen (Dämonendolch).
 

Versuch

Mein Modell, siehe Bild oben, besteht aus gewöhnlichen Weichholz mit einer Kupferklinge. Er wird für gnostische und esoterische Zwecke verwendet.
 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei den von uns genannten Gegenstand, nach den naturwissenschaftlichen Kriterien der Schulwissenschaft, keine Wirksamkeit besteht!



Quelle

✦   Foto: L.E.H.
✦   diverse Museen zu Berlin
✦   diverse Bücher

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben