Mondstein - Stein-Fibel

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Mondstein -

 

 


 Mondstein - Blau - Foto der Bruderschft Herzberg
(Trommelstein)
 


Der Mondstein ist ein bläulich-weißes, fast ganz transparent bis milchig-weiß, zart bläuliches glänzendes Mineral und Kristall. Es können wolkenartige Licht- und Schattenspiele auftreten. Er gehört zur Gruppe der Feldspate. Mondstein ist eine Varietät des Orthoklas. Echter Mondstein ist selten. Mondstein fluoresziert unter langwelligem UV Licht blau und wird unter kurzwelligem UV Licht orange und blau. Ende des 18. Jahrhunderts erhilt der Mondstein seinen Namen und wurde abgeleitet vom Schimmer des Mondlichtes.

Varietäten: Orthoklas, Regenbogenmondstein (milchig weiß bis bläulich-weiß), Selenit (of Wallerius)

Synonym: Adular, Ceylon Opal, Hecatolith, Wolfsauge

Siehe "Orthoklas" und andere Gesteine und Mineralien in der hiesigen "Stein-Fibel".

Im alten Griechenland, bei den Arabern und die Römer sahen in diesem Edelstein ein Symbol der Kraft des Mondes. Besonders erwähnt wurde er immer wieder im Zusammenhang als Energiespender für Frauen. Im Altertum wurde Mondstein als Selenit oder Marienglas bezeichnet.
Bei den nordamerikanischen Indianern, auch heute noch, wird der Mondstein mit Vorliebe in die „Dreamcatcher“ eingebaut. „Dreamcatcher“ sind magischen Gebilde und werden über das Bett gehängt. Sie halten dunkle Kräfte ab. Sie bilden eine unsichtbare, schützende Aura über der schlafenden Person.
Regenbogenmondstein wurde in der Geschichte durch die Jahrhunderte immer wieder als beliebter Stein von Mondanbetern genutzt und zu wunderschönem Schmuck mit symbolhaftem Hintergrund verarbeitet. Goldorthoklas wird erst seit Mitte der 90erJahre verwendet.

Mondstein wird ausschließlich als Schmuckstein verwendet. Im Handel wird der Mondstein durch den weißen Labradorit, gebrannten Amethyst, synthetisch oder aus Glas imitiert und verkauft.
Was weniger bekannt ist, ist dass der Mondstein auch in Grün, Braun, Gelb, Pink und Grau existiert.

Als Heilstein soll Mondstein Mondsüchtigkeit bekämpfen, Kopfschmerzen und Frauenleiden (Zyklusprobleme) lindern, sowie allgemein die Psyche stärken. Er ist ein Traumstein, der für unbeschwerten Schlaf und angenehme Träume sorgt. Mondstein wird auch als "Stein der Frauen“ benannt.
Ihm wird nachgesagt: er sei fruchbarkeitsfördernd, stärkt die Intuition und intensiviert Gefühle, steigert das Einfühlungsvermögen und fördert die Liebe, schenkt Lebenskraft, Heiterkeit sowie Ausgeglichenheit und verleiht eine jugendliche Ausstrahlung. Mondstein ist in der Lage Ängste zu lindern. Er wirkt am besten auf dem Kronenchakra und dem Halschakra.

 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Foto: L.E.H.
  • edelsteine.net
  • heilsteine-ratgeber.net
  • mineralienatlas.de
  • renesim.com
  • viversum.de
  • wikipedia.org

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben