Kohlenstoff - Stein-Fibel

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Kohlenstoff -

 

 


Kohlenstoff - Diamant - Foto von der Bruderschaft Herzberg Kohlenstoff - Graphit - Foto von der Bruderschaft Herzberg
Diamant   -   Graphit 
(Rohstein)
 


Kohlenstoff, kul-a, kul-ō(n) (urgermanisch; "Kohle") oder Carbon, carbō (lateinisch; "Holzkohle"; Carboneum oder Carbonium) ist ein transparentes, chemisches Element. Es kommt in der Natur sowohl in gediegener, reiner Form (Diamant (Lonsdaleit) und Graphit), als auch chemisch gebunden vor (Erdöl, Erdgas und Kohle).
Der Kohlenstoff und seine Verbindungen sind die Grundlage des Lebens auf der Erde. Alles lebende Gewebe sind aus Kohlenstoffverbindungen aufgebaut. Die Zahl der Kohlenstoffverbindungen ist größer als die Gesamtheit der Verbindungen, die von allen anderen Elementen zusammmen eingegangen wird. Geologisch ist Kohlenstoff ein sehr hartes und seltenes Element.
Elementsymbol: C

Vor über 4000 Jahren beherrschte man wahrscheinlich die Steinbearbeitung mit einer Art Diamantwerkzeug. In alten Schriften ließt man von einem "Shamir" was übersetzt "Diamant" heißt. Aktuelle Forschungen deuten auf einen kombinierten Schleif- und Bohrvorgang hin.
Auch wurde der Diamant, seit der Antike, als Schmuckstein, Energie- und Lichtstein, und für Rituale genutzt.

Kohlenstoffverbindungen werden, zum Beispiel, verwendet: als Kohlendioxid in der Getränke-Karbonisation, in Feuerlöschern, sowie zu Kühlzwecken (Trockeneis). Weiterhin als Reduktionsmittel in vielen metallurgischen Prozessen, als Lösungsmittel, zur Acetylen-Herstellung, sowie für die Herstellung anderer organischer Verbindungen.
Das freie Element Kohlenstoff hat eine Menge Anwendungen, zum Beispiel: in der Schmuckindustrie (Diamanten), als Werkzeug, als schwarze Pigmentfarbe, Graphit, Schmiermittel und Bleichmittel.

Seit Jahrhunderten wird der Diamant spi­ri­tu­el­l für die Trans­for­ma­tion in Kör­per, Geist und Seele genutzt. Der Diamant gilt als Sym­bol für die gött­li­che Ein­heit und die Voll­en­dung der See­len­ent­wick­lung. Er steht für Klar­heit, Rein­heit und Stärke, außerdem für die Ent­gif­tung des phy­si­schen Körpers,
der Rei­ni­gung der Ener­gie­kör­per, für den Auf­bau und Erhalt des Ener­gie­fel­des, Lang­le­big­keit und Verjüngung. Er ist ein Energie- und Lichtstein. Bei rich­ti­gem Schliff zeigt er die gesamte Far­ben­pracht des Regen­bo­gens.

 

Siehe "Meteorit" in der hiesigen "Stein-Fibel"!
 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Fotos:  L.E.H.
  • wikipedia.org
  • enntech.de
  • Lehren des Hermes Trismegistos, Urvaters der Alchemie, Hermetische Schriften
  • Tabula Smaragdina
  • Schätze der Alchemie - Metall-Essenzen, Ulrich Arndt, Hans Nitsch Verlag
  • verschiedene Internet-Publikationen

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben