Der Teufel

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

       Der Teufel      

 

 

 

Der Teufel im Baum - Foto der Bruderschaft Herzberg   Der Teufel im Baum - Foto der Bruderschaft Herzberg

Könnte es nicht der Teufel sein?

 

Der Teufel; "Diabolos", griechisch, "Durcheinanderwerfer"; "Diabolus", lateinisch; wird in verschiedenen Religionen als übernatürliches Wesen angesehen. Der Teufel spielt im Christentum und im Islam eine besondere Rolle als Personifizierung des Bösen.
Dargestellt wird er oft als Engel mit schwarzen Flügeln oder als "Junker" mit Pferdefuß. Im Buddhismus nimmt "Mara" oder "Devadatta" die Stelle eines "teuflischen" Dämonenwesens ein.

Je nach Religion, Kulturepoche und Geografie wird der Teufel mit anderen Namen benannt.

Synonyme: alte Schlange, Angat (Madagaskar), Azazel, Beelzebub (hebräisch, "Herr der Fliegen"), Bies (Polen und slawische Sprachen), Čert (Tschechisch), Czort (Polen und slawische Sprachen), Daus, Dschinn (arabisch), gefallener Engel, gefallener Morgenstern, Gottseibeiuns, großer Drachen, Helel, Hellewart, Hellehirt, Hellewirt, Höllenfürst, Höllenwart, Iblis (arabisch), Kötü Ruh (alttürkisch, "böser Geist"), Kuckuck, Leibhaftiger, Lucifer (lateinisch, "Lichtträger" und "Lichtbringer"), Luzifer, (Old) Nick (englisch), Phosphoros oder Eosphoros (griech. "Lichtträger"), Pii Saart (Thailand), Milcom (ammonitisch), Ördög (ungarisch), Satan, Schaitan (arabisch, hebräisch), Sohn der Verdammnis, Tausendkünstler (lateinisch, milleartifex"), Verführer, Widersacher, Yerlik oder Erlik (alttürkisch), ...

 

Quellen:

  • Fotos: L.E.H.
  • wikipedia.org

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben