Bernstein - Stein-Fibel

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Bernstein -

 

 

 

Bernstein - Foto der Bruderschaft Herzberg

 Bernstein - Foto der Bruderschaft Herzberg Bernstein - Foto der Bruderschaft Herzberg
 

(Rohsteine)

 


Bernstein ist ein Sammelbegriff, damit bezeichnet man einen klares bis undurchsichtiges, gelbes, organisches Mineral aus fossilem Harz. Weltweit sind mehr als 80 Bernsteinarten bekannt. Bernstein mit Einschlüssen wird Inklusen genannt. Der seit Jahrtausenden bekannte und weit verbreitete Bernstein ist auch unter den Namen "Succinit" und "Electrum" bekannt. Die deutsche Bezeichnung Bernstein (Börnstein, frühneuhochdeutsch) ist bern(e)stein, von bernen, brennen (mittelniederdeutsch). Nur Naturbernstein darf als Bernstein bezeichnet werden.
Der älteste bekannte Bernstein stammt vor etwa 310 Millionen Jahren. Bernstein kann nur in einem Wald gebildet worden sein. Wahrscheinlich stammt das Harz von einer ausgestorbenen „Bernsteinkiefer“ (Pinus succinifera) Bernstein ist auf Grund seiner nicht eindeutig definierbaren Zusammensetzung nicht als eigenständige Mineralart anerkannt.

Angenähertes Chemische Symbol: C10H16O+(H2S)
 

Seit vorgeschichtlicher Zeit, etwa 20.000 Jahren wird Bernstein als Schmuck, für Kunst-, Zier- und Gebrauchsgegenstände genutzt (Ausgrabungen bei Kaneva am Flusslauf des Ros). Er galt in allen Kulturen und zu allen Zeiten als Zeichen von Luxus und Macht. Aus Bernstein wurden, zum Beispiel, Ketten, Tieramulette und Schnitzereien angefertigt, aber auch für rituellen Zwecke benutzt. So zum Beispiel wird Bernstein zum Räuchern in vielen Kulturen seit Jahrhunderten als Räuchermittel und als Konservierungsmittel für verstorbene bei der Mumifitierung verwendet.
Seit der Antike wird Bernstein bei den Phönizier, Griechen, Skythen, Ägypter, Balten und Slawen als „Tränen der Sonne“ beziehungsweise „Tränen der Götter“ bezeichnet.
Er galt als Edelstein, der als Tauschmittel für Luxusgüter benutzt wurde.

Seit alters her sagt man dem Bernstein Heilkräfte und Schutzzauber zu, aber auch dämonenabwehrende Wirkung, soll Hexen und Trolle vertreiben, Ängste nehmen und Lebensfreude schenken. Man sollte Bernsteinketten bearbeitet und unbearbeitet benutzen. Ebenfalls wird eine Aura aus positiven Schwingungen in der Steinheilkunde erwähnt, die vom Bernstein ausgehe.

Bernstein ist eines der wirksamsten Medikamente gegen eine ganze Reihe von Erkrankungen und Beschwerden. Heute noch sind Medikamente mit dem Wirkstoff "Bernsteinsäure" im Handel. Auch in der Homöopathie und Naturheilkunde werden Präparate verwendet.


Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Fotos: L.E.H.
  • wikipedia.org
  • mineralienatlas.de
  • planet-wissen.de
  • juwelo.de
  • Bibel
  • Buch von den Steinen, Hildegard von Bingen (1098-1179)
     

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben