Antimon - Stein-Fibel

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Antimon -

 

 


Antimon - ein Foto der Bruderschaft Herzberg
(Rohstein)



Antimon (Antimonium, lateinisch) ist ein  seltenes vorkommendes Mineral und chemisches Element im Aussehen von stängelartigen Kristallen.
Elementensymbol: Sb - Stibium („Grauspießglanz")
Bisher sind 264 Antimon-Minerale bekannt. Antimon kann bereits bei 200 bis 1200 mg tödlich sein!

Antimon wird seit der Bronzezeit als Zuschlag zu Kupfer verwendet, um Bronze herzustellen.
Im 11. Jahrhundert findet sich der lateinische Begriff für die mineralische Arzneidroge antimonium zur innerlichen Therapie von Krankheiten.
Im 17. Jahrhundert ging der Name Antimon als Bezeichnung auf das Metall über.

In der Medizin wird Antimon lange als brechreizerregendes Mittel verwendet (Brechweinstein).
Antimon wird heute vorwiegend in der Industrie gebraucht, so zum Beispiel, wird zu Legierungen verarbeitet. Es dient zur Härtung von Blei- und Zinnlegierungen.
Weiterhin wird Antimon als Sprengstoffzünder und in bleihaltiger Munition, in Bremsbelägen von Fahrzeugen, ist Bestandteil des Zündkopfes in Streichhölzern, als Augenschminken und in der Augenheilkunde („Augenerweiterer“), als Katalysator zur Herstellung von Polyester und PET, ..., verwendet.


Antimon die geheime Medizin von Paracelsus.

In der Alchemie wird Antimon als eine neunte Metall-Essenz (Antimon-Essenz) verwendet für den geheimen, spirituellen 8. Chakra über dem Kopf.
Die Antimon-Essenz wird für therapeutische Zwecke genutzt. Sie kann auch zur Unterstützung des spirituellen Weges, Weg zum „inneren Gral“, für die innere Alchemie und den „Lichtkörper-Prozess“ genutzt werden.
Die Herstellung der Antimon-Essenz wird auf geheime Weise mit Hilfe des „Geheimen Feuer“, wie dem „Philosophischen Merkur“ hergestellt.

Antimon ist das einzige Metall, das aus Silbererz das Gold freimachen kann. Diese Eigenschaften müssen dem spirituellen Menschen zu denken geben!
Antimon ist ein Wächter an der Pforte, der mit allen Metallen im Menschen eine Verbindung sucht, und der schließlich das Gold, die Seele, vom Land des Mondes oder der untergeordneten reflektierenden Materie abscheidet.
Antimon bekommt Kontakt mit der Materie über das Gold.
Der Mensch kennt nicht die Wirkung des Antimon. Wenn er das Antimon kennenlernen will, begibt er sich in den Bereich zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren. Antimon ist ein Übertragungsmetall und ist das einzige Metall, das eine Ummauerung durchbrechen kann.

 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Foto: L.E.H.
  • Wikipedia
  • Schätze der Alchemie - Metall-Essenzen, Ulrich Arndt, Hans Nitsch Verlag
  • Gold und Antimon, Henk und Mia Leene Bibliothek


 

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben