Aktinolith - Stein-Fibel

     

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Aktinolith -

 

 


 Aktinolith - Foto der Bruderschaft Herzberg
(Rohstein)
 
 


Das Mineral Aktinolith ist ein häufig vorkommendes, gesteinsbildendes Kettensilikat aus der Gruppe der Calcium-Amphibole. Der Name Aktinolith ist ein Kunstwort, das sich aus den griechischen Wörtern "aktis", Strahl und "lithos", Stein zusammensetzt; "Strahlstein". Erstmals wissenschaftlich beschrieben wurde Aktinolith 1794 von Richard Kirwan.
Aktinolith bildet sich in metamorphen Gesteinen wie Amphibolit und Schiefer. Begleitminerale sind unter anderem Albit, Anthophyllit, Calcit, Chlorite, Dolomit, Epidot, Glaukophan, Glimmer; Lawsonit, Pumpellyit; Quarz; Serpentin; Talk. Aktinolith ist häufig in Marmor, Serpentinit, Chloritschiefer und Dolomit vertreten.
Aktinolith kristallisiert im monoklinen Kristallsystem und ist durchsichtig bis durchscheinend, von glasähnlichen Glanz. Bei faseriger oder massig-derber Ausbildung ist Aktinolith matt. Die polierten Flächen können Seidenglanz annehmen. Aktinolith kann von hellgrüner bis fast schwarzer, transparenter, weißer, grauer oder rosa Farbe sein. Die Kristalle können bis zu 15 cm Länge mit säuligem bis nadeligem Habitus vorkommen, aber auch in Form radialstrahliger, faseriger, körniger und massiger Mineral-Aggregate. Auch Pseudomorphosen nach Pyroxen sind bekannt.
Aktinolith ist das Mischglied der Tremolit-Aktinolith-Ferro-Aktinolith-Mischreihe mit variabel austauschbaren Magnesium-Ionen (Tremolit) und Eisen-Ionen (Ferro-Aktinolith).
Aktinolith kann verwechselt werden mit Epidot, Chrysoberyll, Diopsid, Moldavit, grüner Turmalin und Vesuvian.

chemische Formel: Ca2(Mg,Fe2+)5Si8O22(OH)2; Ca2(Mg,Fe)5[OH|Si4O11]2; (Mg,Fe)2(SiO4) + Al,Ca,Mn,Ni,Co,Cr,Ti,Pt
chemischen Zusammensetzung: Calcium, Eisen, Magnesium, Silicium, Sauerstoff, Wasserstoff

Aktinolith ist asbesthaltig - giftig!

Varietäten:
- Aktinolithquarz: Aktinolith mit Chlorit
- Byssolith (Amiant): hell- bis dunkelgrün, blaugrün, feinhaarig, langnadelige Kristalle oder feinfaserige Aggregate; kommt neben Epidot vor
- Bergleder (Bergholz): flächig, verfilztes und ledriges Aussehen; Asbestmineral
- Ferroaktinolith (Manganaktinolith): dunkelgrün; eisenhaltig
- Nephrit: ist ein Mischkristall aus Aktinolith und Tremolit
- Parvo-Manganotremolit: Variation von Abchasit
- Smaragdid (Smaragdit): smaragdgrüne Farbe durch Beimengungen von Chrom
 
Synonyme: Amianth; Bergleder (Bergholz); Chrysolith; Hawaiit; Hyalosiderit; Olivin; Sideroskelpt; Smaragdit; Strahlschörl; Strahlstein, Talassakit

Siehe "Jade", "Nephrit" und andere Gesteine und Mineralien in der hiesigen "Stein-Fibel".

Aktinolith und Byssolith wird, unter anderem, als Asbest genutzt, in Farben und zu Schmuckstein verarbeitet. In der traditionellen chinesischen Medizin wird Aktinolith gegen Impotenz eingesetzt.

Fälschungen von Aktinolith: dunkler Peridot wird zum Aufhellen gebrannt, Glas, synthetischer Spinell.

In der Esoterik wird Aktinolith als Heilstein verwendet. Er soll unterstützend wirken bei Depression, Ärger, Trauer, Neid, Wut, seelische Verletzungen, Selbstvorwürfe, Schuldgefühle, in der eigenen Intuition und bei Entscheidungfindungen. Aktinolith soll Geduld verleihen, das Selbstwertgefühl steigern und die innere Ausgeglichenheit fördern. Auch soll Aktinolith positiv wirken auf Augen, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und Thymusdrüse.

In der Meditation stellt Aktinolith das Gleichgewicht zwischen Äther-, Emotions- und Geistkörper her und wirkt am besten auf dem Solarplexus Chakra.



Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Foto: L.E.H.
  • bestofspirits.at
  • edelsteine.net
  • mineralienatlas.de
  • seilnacht.com
  • steine-und-minerale.de
  • wikipedia.org
  • wissen-im-netz.info

Copy by BRS.HBG

 

Nach oben